Sie sind hier:  » 

Kurs-Termine

Werden Sie zum Ersthelfer, mit unseren Erste-Hilfe-Kursen.

Kontakt:

Adresse:
DRK Kreisverband Emmendingen e.V.
Freiburgerstr. 12
79312 Emmendingen

E-Mail:
zentrale@ - drk-emmendingen.de

Fax:
07641-4601-60

Tel.:
07641-4601-0

Erreichbarkeit:

Montag bis Donnerstag
8:00-12:00
14:00 -16:00

Freitag
8:00-12:00

Großer Übungstag der Schulsanitäter und Juniorhelfer im Elztal

Zu einem gemeinsamen großen Übungstag aller Schulsanitäter und Juniorhelfer der Schulen im Elztal hatte der DRK KV Emmendingen eingeladen. Gastgeber war das Geschwister-Scholl-Gymnasium, dessen Schulleiter Bernd Zickgraf  sich sofort bereit erklärt hatte, das  Schulgelände für den Übungstag zur Verfügung zu stellen. Die SSD-Kooperationslehrerin Frau Huber hatte den Tag von Seiten des Gymnasiums vorbereitet und Getränke und Kaffee bereitgestellt, so dass alle Übungsteilnehmer und Helfer gut versorgt waren
3 Schulen hatten sich mit 27 Schulsanitäter und Juniorhelfer angemeldet und so konnte der Übungstag starten.
Die Teilnehmer wurden per Los in 6 Gruppen aufgeteilt, so dass zu jeder Gruppe mindestens ein Schulsanitäter oder eine Schulsanitäterin gehörte, die die Führung der Gruppe übernahm und für die schwierigeren Erste Hilfe-Themen zuständig war, die die Juniorhelfer noch nicht bearbeiten konnten.
Die Gruppen durchliefen 7 Stationen mit verschiedenen Erste Hilfe-Maßnahmen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.
Vom einfachen Fingerkuppenverband ging es zum Fahrradunfall und zur Verbrennung beim Grillen.
Es galt, sich um Bauchschmerzen zu kümmern und deren Ursache zu erfragen und sich auch um den Wärmeerhalt der betroffenen Person zu kümmern.
Eine bewusstlose Person musste nach der Atemkontrolle mit vereinten Kräften vorsichtig in die stabile Seitenlage gebracht und nach erneuter Atemkontrolle reanimiert werden. Die Reanimation war eine Aufgabe nur für die Schulsanitäter, da diese Maßnahme erst in der weiterführenden Schule geübt wird.
Nasenbluten sollte gestillt werden und eine Sprunggelenksverletzung musste fachgerecht versorgt werden.
Auch hier war der Wärmeerhalt wichtig, zumal die Station im kühlen Schatten lag.
Bei allen Stationen musste natürlich auch immer ein Notruf abgesetzt werden, der bei der Übungsleitstelle auf dem Schulhof einging. Dort stand der Waldkircher Einsatzleitwagen und Katharina Ruf und Benny Kienzle vom OV Waldkirch beantworteten als Übungsleitstelle die zahlreichen Notrufe.
Die Schulsanis und die Juniorhelfer waren bei den einzelnen Stationen sehr gefordert, denn die Notfalldarsteller des DRK KV Emmendingen spielten ihre Rollen gut und zeigten deutlich, wie schmerzhaft die Verletzungen doch sein konnten. Doch die Schüler und Schülerinnen machten ihre Sache gut und bewiesen den Stationsbetreuern vom OV Gutach und OV Waldkirch, dem JRK Kollnau und ihren Lehrkräften, dass sie sich in Erster Hilfe schon sehr gut auskennen.
Damit die Übung nicht zu anstrengend wurde, hatte der Kreisverband für etwas Verpflegung gesorgt und so konnte der vormittägliche Hunger in der obligatorischen Pause mit frischgebackenem Laugengebäck gestillt werden.
Fazit der Übung:
„Erste Hilfe macht Spaß“ und „Keiner ist zu klein um Helfer zu sein“
Übungstage für weitere Schulen im Landkreis sind geplant – der nächste Übungstag, diese Mal für die Emmendinger Schulen, wird voraussichtlich im Herbst stattfinden.

Schulen, die sich für das Juniorhelferprogramm oder den Schulsanitätsdienst interessieren, können sich zwecks Information an Christine Laufer vom DRK KV Emmendingen wenden unter laufer@ - drk-emmendingen.de oder 07641-4601-66.

24. Juli 2017 08:11 Uhr. Alter: 28 Tage
 
URL:http%3A%2F%2Fdrkkvem2.drkcms.de%2Fnewsdetails%2Farchiv%2F2017%2Fjuli%2F24%2Fmeldung%2F357-grosser-uebungstag-der-schulsanitaeter-und-juniorhelfer-im-elztal.html